Hochlandrinder...und der Beginn einer richtigen Leidenschaft

Wir und unsere Hochlandrinder leben im schönem Allgäu in einem kleinen Ort " Osterzell " 


Highland's haben uns schon immer in Ihren Bann gezogen. Die Anschaffung unserer Tiere haben wir mit großer Sorgfalt getroffen. Im Frühjahr 2003 sollte der erste Grundstock gelegt werden und somit erfüllten wir unseren Traum.

Ein anerkannter Züchter hat uns seinen kleinen Bestand von Highland's zum Kauf angeboten. Da an seinen Tieren sein ganzes Herzblut lag und er sich nur schweren Herzen trennen konnte, ihm aber ein guter Nachfolger wichtig war, wurden wir uns einig. Bei diesen Tieren hatten wir ausgesprochenes Glück, dass sie auch genau unseren Vorstellungen entsprachen. Die Herde bestand aus 7 tragenden Highlandkühen, zwei vielversprechenden Jungstieren und einem lammfrommen Elite-Zuchtstier. Mit diesem Bullen hatten wir als Neueinsteiger einen besonderen Treffer.
Er war zwar enorm Entwickelt , hatte aber gleichzeitig einen sehr, sehr ruhigen Charakter.
Das war unser Hektor vom Hoppenhof unter dem Link "Unsere Zuchtstiere" zu finden.

Unsere Kühe waren wie gesagt zu diesem Zeitpunkt hochtragend und so stellte sich auch schon sehr bald der erste Nachwuchs ein. Was für ein Gefühl.....das ist einfach unbeschreiblich.
Doch diese Rasse regelt ja alles sebst und so waren unsere Sorgen, stündliche Kontrollen auf der Weide und die Nervosität ganz um sonst. Diese Bedenken haben sich dann nach und nach eingestellt.

Wir legen besonderen Wert auf typvolle Tiere mit allen Ihren ausgezeichneten Eigenschaften.
Den Grundstein unserer Herde bilden Elterntiere aus erstklassischen schottischen und  kanadischen
(GOF, Keijoasan Carters, Maple Lea, Cherry Point und andere) Blutlinien.

Farbenvielfalt ist uns wichtig ,denn wir lieben es Bunt.(zeugt von vielen verschiedenen Genen),
So finden Sie in unserer Herde alle Farben des wunderschönen Hochlandrind:
rot, blond, brindle, dun,durkdun,silverdun,weiß und schwarz.

Wir halten mit allen unseren Rindern täglichen Kontakt,sie vertrauen uns und sind daher sehr menschenbezogen.
Alle Mutterkühe dulden es auf der Weide dem neugeborenem Kälbchen das Euter zu zeigen und wenn nötig
anzusetzen.Das erspart bei einem Notfall sehr viel Ärger.
Heute :
Zwischen damals und heute liegen einige Jahre Zucht.Erfolge, aber auch Rückschläge und viele, viele Erfahrungen - aber dabei ist nie der eigentliche Sinn für die Entstehung dieser Hochlandrinderzucht vergessen worden: Die artgerechte Haltung, die Liebe zu den Rindern und vor allem Wertschätzung zum Tier.Respekt vor einem Lebewesen, das uns vertraut und das unser Leben so bereichert, das uns die schönsten Momente schenkt, wenn wir uns auf den Weiden aufhalten.
Unsere Mutterkuhherden umfassen heute ca 30 Mutterkühe und seit Jahren werden 3-4 hochwertige Deckstiere eingesetzt. Da es sich um Blutfremde Zuchstiere handelt,können Sie bei uns auch immer einen passenden Herdenchef finden. Desweitern haben wir natürlich die Herden in Mutterweiden,Jungviehweiden geschlechtlich getrennt auf
geteilt. Inzucht ist bei uns ein absolutes Tabuthema.

Wir freuen uns jedes Jahr auf eine vitale Nachzucht die wir gerne als Absetzer,Färsen,Jungbullen oder Zuchtstiere 
zum Kauf anbieten.Wer aber hier unseren stregen Kriterien die wir an ein Verkaufstier haben,nicht erfüllt kommt
in die Direktvermarktung. Daher bieten wir auch gesundes Fleisch vom Hochlandrind zum Kauf an.
Wir sind Mitglied  im Fleischrinderverband Ansbach!

Karl Eble
Annemarie Schliekau
und unsere Highlands
mit ihren Kälber

Allgäuer Hochlandrinder Zucht *  Rottenbucherstrasse 29 * 87662 Osterzell